Bis zu 440 € pro Jahr für einen Ehrenamtlichen

Ehrenamtler im Wahlkreis können sich über eine Aufwandsentschädigung aus dem Fördertopf „Wir für Sachsen“ freuen. Unter anderem werden der Aktion Zivilcourage, Akubiz, ATZE, BRH Rettungshundestaffel, ProGraupa, Famil, dem Jugendring und verschiedenen Kirchgemeinden in diesem Jahr Mittel zur Verfügung gestellt.

Weiter lesen

Neujahrsempfang im Landtagswahlkreis 2018

Eine gute Tradition in meinem Wahlkreis: Über 250 Gäste sind unserer Einladung nach Heidenau gefolgt. Vielen Dank an Bundespräsident a.D. Christian Wulff für die Impulse und an Unternehmer Uwe Saegeling für seine architektonisch einzigartigen Räumlichkeiten.

Weiter lesen

Plenardebatten zur besseren medizinischen Versorgung

In einer aktuellen Plenardebatte haben sich die Abgeordneten des Sächsischen Landtages mit einem Antrag zur Stärkung der medizinischen Versorgung und der Einführung einer möglichen Bürgerversicherung befasst. Besonders der ländliche Raum muss

Weiter lesen

Bürgerdialog zur Zukunft der Pflege

Gemeinsam mit Mitgliedern und Mandatsträgern der Union sucht Wahlkreisabgeordneter Oliver Wehner regelmäßig den Dialog mit den Bürgern vor Ort. Auf Einladung des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Jürgen Opitz stellte er als Vorsitzender der “Enquete-Kommission Pflege” in Heidenau die öffentlich die Arbeit des Ausschusses vor und lud zur anschließenden Diskussion ein.

Weiter lesen

Holzunternehmer baut an

Im Wahlkreis zählt Mike Juppe zu den Machern der Wirtschaft. Seit drei Jahren produziert seine Firma Holzindustrie Dresden (HID) mit knapp 90 Mitarbeitern am Standort Heidenau anspruchsvolle Verpackungsprodukte für die Industrie und wächst stetig.

Weiter lesen

An Pirna vorbei – direkt in die Sächsische Schweiz

In Pirna haben die Bauarbeiten für die neue Ortsumgehung B 172n begonnen. Mit der Fertigstellung der sogenannten Südumfahrung wird ab 2022 der innerstädtische Verkehr in Pirna spürbar abnehmen. Wahlkreisabgeordneter Oliver Wehner dazu: “In den zurückliegenden acht Jahren meiner Abgeordnetentätigkeit war der

Weiter lesen

DRK nimmt neue Rettungswache in Betrieb

Das Deutsche Rote Kreuz optimiert mit der Inbetriebnahme einer modernen Rettungswache in Bad Gottleuba die medizinische Versorgung im Notfall für die Gemeinde und die umliegenden Ortsteile. “Mit diesem Schritt werden moderne Arbeitsbedingungen und optimale Wege zur Verbesserung der Hilfsfristen in der Region geschaffen. Die Kameraden im Rettungsdienst sind jeden Tag 24 Stunden am Standort in Bereitschaft. Mit dem Neubau setzen wir ein Zeichen, dass der DRK-Rettungsdienst sich auch für die Bevölkerung in ländlichen Regionen stark macht und im Notfall stets schnellstmöglich wirksame Hilfe leistet”, so DRK-Präsident Oliver Wehner.

Bisher waren die Rettungsdienstmitarbeiter des DRK Kreisverbandes Pirna am Standort Bad Gottleuba in den Räumen der Medianklinik untergebracht. “Die Medianklinik ist für das DRK weiterhin ein enger Partner, unser Dank gilt der Klinikleitung für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit.”

Weiter lesen

Breitbandausbau wird Gemeinschaftssache

Die Stadträte aus Bad Gottleuba-Berggießhübel und Liebstadt tagen regelmäßig gemeinsam zu aktuellen Sachthemen. Eine große Herausforderung in der ländlich geprägten Region ist die Versorgung der Haushalte und Unternehmen mit schnellem Internet. Mit der Unterstützung des Breitbankompetenzzentrums im Freistaat Sachsen konnten neue Wege aufgezeigt werden,

Weiter lesen

Gernot Jerxsen zum Chordirektor ernannt

Als Mitglied des Männerchores Liebstadt bestätige ich die Leidenschaft und Geduld von Chorleiter Gernot Jerxsen. Für meinen Wahlkreis sind mir die Wahrung und Erhaltung des Deutschen Liedgutes ein besonderes Anliegen. Hier wird Tradition und Kultur ganz praktisch gelebt!

Weiter lesen

Pirnaer Klinikum wird mit 1 Mio. € ausgebaut

Wie die medizinische Versorgung vor Ort auf die sich ändernde Gesellschaft reagiert

Das Helios Klinikum Pirna erhält über 1 Mio. € vom Freistaat Sachsen. Damit soll die Geriatrische Station ausgebaut werden. Sowohl Geschäftsführerin Frau Dr. Möller als auch der gesundheitspolitische Sprecher MdL Oliver Wehner haben sich um diese Förderung bemüht.

Weiter lesen