Organspende zwischen Skepsis und Lebensrettung

Die Abgeordneten des Sächsischen Landtages debattierten sehr emotional über den Antrag der Regierungskoalition zur Organspende. Dazu sagte der Gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Oliver Wehner im Plenum:

“Wir wollen die gesellschaftliche Diskussion darüber weiter forcieren. Die aktive Spendenbereitschaft muss aus unserer Sicht weiter erhöht werden.“

Seit Sommer dieses Jahres gibt es an vielen sächsischen Krankenhäusern schon Transplantationsbeauftragte. Damit ist Sachsen bundesweit auch in Transparenzfragen einer der Vorreiter.

“Wir fordern vom Bund aber weitere finanzielle Unterstützung für unsere Entnahmekrankenhäuser. Deren Vergütung muss steigen, um noch mehr Patienten vor Ort helfen zu können,“ so Landtagsabgeordneter Oliver Wehner.